Newsletter Reihe - Applikationen für die Landwirtschaft

 

Im Juni folgt die sechste Vorstellung einer Applikation für die Landwirtschaft. Es handelt sich um die gratis App "Search". Die App eignet sich für Landwirte/innen, welche höchste Anforderungen an Wettervorhersagen haben und leidige Werbeanrufe satt haben.  

Sind Sie an weiteren Apps interessiert? Hier finden Sie die bisherigen Beiträge in unserer Newsletter-Reihe.

Aargauer Bauer/Bäuerin 2018 gesucht

Bis am 31. Juli 2018 können sich unternehmerische und innovative Bäuerinnen und Landwirte für den landwirt-schaftlichen Unternehmenspreis des Kantons Aargau bewerben. Prämiert werden Personen, welche sich durch innovatives und unternehmerisches Handeln auszeichnen. Ein zusätzlicher Preis ist für Jungunternehmerinnen und -unternehmer vorgesehen. Bewerben Sie sich jetzt!

Themenabend Smartfarming

Am Dienstag, 10. April 2018 fand in Gippingen einen Themenabend über die Landwirtschaft 4.0 statt. Welche Chancen und Herausforderungen dadurch auf die Landwirtschaft zukommen, haben Referenten vom landwitschaftlichen Zentrum Liebegg am Themenabend vorgestellt. Interessante Infos finden sie im Bericht.

Ertragswert

Ertragswert ändert

Auf den 1. April 2018 tritt die revidierte Anleitung zur Schätzung des landwirtschaftlichen Ertragswertes in Kraft. Der Ertragswert ist für die landwirtschaftlichen Familienbetriebe von grosser Bedeutung. In vier Teilen informieren das LZ Liebegg, die Abteilung Landwirtschaft Aargau sowie der Aargauer Bauernverband über die wichtigsten Änderungen. Viel Spass beim Lesen!

 

 

Pestizide – Fluch oder Segen?

Am 11.1.2018 fand der alljährliche Agrarpolitikabend mit dem Thema Pestizide statt. Über 200 Personen fanden sich am Donnerstagabend in der Aula ein. Weitere Informationen finden Sie im Bericht.

Arbeitskreis Unternehmensführung

Gemeinsam mit Arbeitskollegen die Herausforderungen auf seinem Betrieb diskutieren und Lösungen für die Probleme in der Unternehmung finden. Haben Sie Interesse einem der Arbeitskreise für Unternehmensführung beizutreten? Dann melden Sie sich bei Lukas Gautschi und lesen Sie den Bericht.