Ackerbau/Futterbau

Aktuelles vom Ackerbau/Futterbau

Bild Weizenernte Kleinparzellen

Versuchsresultate: Weizensorten

Die Resultate des Weizen-Sortenversuchs sind da. Die Erträge im Weizen waren über alle Versuchsstandorte der Schweiz sehr gut, besonders die Erträge im Extenso-Anbau. Am Standort in Rohr führte die Trockenheit jedoch zu einer verfrühten Abreife, wodurch das Ertragspotential nicht voll ausgeschöpft werden konnte. Bei den Top Sorten überzeugten CH Claro, Arnold und CH Nara. Bei den Sorten der Klasse I fiel Arina etwas ab. Die neue Sorte Spontan konnte gut mit den anderen Sorten der Klasse II mithalten.

Rückblick Liebegger Ackerbautag und Kartoffeltag auf dem Betrieb Raphael Müller, Huserhof in Wohlen

Trotz garstigen und regnerischen Bedingungen strömten am Freitag Vormittag, 01. September, zahlreiche Landwirte aus nah und fern an den diesjährigen Liebegger Ackerbautag. Der Nachmittag stand ganz im Zeichen der Kartoffel:
Für die Kartoffelproduzenten wurde der Liebegger Kartoffeltag durchgeführt. Der Anlass zog viele Kartoffelproduzenten aus der halben Schweiz auf den Betrieb von Raphael Müller in Wohlen AG. Insgesamt wurden während dem ganzen Tag über 450 Besucher gezählt – ein voller Erfolg trotz miesem Wetter.

weiterlesen

 

 

 

 


Ressourcenschutz

Aktuelles vom Ressourcenschutz

Die Zuständigkeit betreffend Ressourcenschutz obliegt seit 01. Januar 2017 direkt Landwirtschaft Aargau (LWAG).

Christoph Ziltener ist nach wie vor die Ansprechperson für Fragen und Anliegen im Bereich Ressourcenschutz.

Er ist erreichbar unter folgender Telefonnummer: 062 835 27 95

Die Emailadresse bleibt dieselbe: christoph.ziltener@ag.ch

 


 

Formulare 2016 für Direkt- und Streifenfrässaaten sowie Strip Till einreichen

Im Aargau werden die kantonalen Beiträge für die Direkt- und Streifenfrässaaten des Jahres 2016 sowie das Strip Till-Verfahren nur noch in den 62a-Nitratprojektgebieten Baldingen, Klingnau und Wohlenschwil sowie im Spezialgebiet Hallwilersee-Sanierung ausbezahlt.

Vorsicht bei pfluglosen Getreidesaaten nach Mais

Wegen des Risikos bezüglich Fusarienbefalls soll bei pfluglosen Saaten nach Mais eine wenig anfällige Getreideart wie Gerste oder Korn und falls Winterweizen folgt, die Sorte Arina gesät werden.

Boden schonende Anbauverfahren

In landwirtschaftlichen Lehrmitteln und Merkblättern ist zu lesen, dass fruchtbarer Boden eine der wichtigsten Grundlagen für die Produktion von Nahrungs- und Futtermitteln ist. Zudem wird Boden als der zentrale Produktionsfaktor in der Landwirtschaft beschrieben. Die Art und der Zeitpunkt der Bodenbearbeitung sowie der Hilfsstoffeinsatz beeinflussen die Bodenfruchtbarkeit. Die Landwirtschaft ist grundsätzlich bemüht, Verdichtung, Erosion und Schadstoffanreicherung zu vermeiden.