Beeren

Aktuelles vom Beerenbau

Meldeplattform Beeren

Flächenmeldung Beeren 2017 SOV

 


Gemüse

GWH Tagung

Lichtblicke für die Zukunft

2. nationale Unterglas-Gemüsebau-Tagung

Künstliche Beleuchtung, Optimierung der Arbeitswirtschaft und nachhaltiger, emissionsloser Anbau

Mit ausgewiesenen Referenten aus den Niederlanden, Österreich und der Schweiz. Teilnehmende: Professionelle Gewächshausproduzenten und Berater

Datum 22. - 23. November 2017  
Ort Fachhochschule Brugg AG  
Teilnehmer professionelle Gewächshausproduzenten  
Referenten ausgewiesene Fachleute aus den Niederlanden, Österreich und der Schweiz  
Simultanübersetzung Deutsch-Französisch  

Kosten:

Kurspauschale Nachtessen 22.11.17

 

Unterkunft

 

CHF 500.-/ Pers (inkl. Verpflegung)

CHF   95.-/ Pers (3-Gang Menü inkl. Mineral + Kaffee) Schlossrestaurant Habsburg

Einzelzimmer inkl. Frühstück: CHF 110.- / Pers.
Doppelzimmer inkl. Frühstück: CHF 85.- / Pers.
Hotel Aarehof Wildegg / Hotel Villmergen

 

Tag der Spezialkulturen

Sauber Spritzen Liebegger Tag der Spezialkulturen, 5. April 2017

Einen ganzen Tag nur zum Thema Waschplätze und Abdrift – ist dies interessant genug? Offenbar schon, so musste Organisator Christian Wohler vom Landwirtschaftlichen Zentrum Liebegg die letzten kurzfristigen Anmeldungen abweisen, da die Kapazität der Aula nicht mehr ausreichte.

Gemeinsamer Newsletter der Gemüsebau-Fachstellen AG und ZH für Gemüseproduzenten in den Kantonen AG, ZH, BL und in der Zentralschweiz.


Obst

Aktuelles vom Obstbau

FK Steinobst

19 neue Steinobstprofis

Fachmodul für Modernen Steinobstbau 2016-2017 in der Nordwestschweiz erfolgreich ab-geschlossen

Vor kurzem konnten im Rahmen einer kleinen Feier die Absolventen die Diplome für den erfolgreich abgeschlossenen Fachkurs für Modernen Steinobstbau entgegennehmen. Der Fachkurs Moderner Steinobstbau wurde gemeinsam von den Landwirtschaftlichen Zentren Liebegg-Gränichen und Ebenrain-Sissach, in Koordination mit den Nachbarkantonen, durchgeführt. Die Übergabe der Urkunden fand nach dem Besuch der frostgeschützten und vollbehangenen Kirschenkulturen von Andreas und Marietta Seeholzer auf dem Saumhof in Künten statt.

Qualitätswettbewerb

Aargauer Kirschenqualitätswettbewerb – erster Rang geht nach Leuggern AG

Dem Frost getrotzt: Bei Kurt & Fränzi Rennhard, Leuggern ist gut Kirschen essen

Dem Wettbewerb der Aargauer Kirschenproduzenten stellten sich 18 Teilnehmer, die allesamt in der vergangenen Woche, kurz vor Erntebeginn  von zwei Experten vom Verband Aargauer Obstproduzenten besucht wurden. Bei der Bewertung wurden Fruchtbehang, Fruchtgrösse, Fruchtqualität, Baumgesundheit  und Gesamteindruck am höchsten gewichtet.

Aargauer Obstproduzenten besuchten das Anbaugebiet der Königin der Steinobstfrüchte

Vom 12.06.-14.06.2017 fand die Aprikosenfachreise ins Wallis und Frankreich (Umgebung von Valence) für die Aargauer Produzenten statt, dies unter der Leitung des Landwirtschaftlichen  Zentrum LIEBEGG Obstbau. 30 Teilnehmer/-innen aus Produktion, Internationaler Forschung, Beratung und Baumschulen der deutschen Schweiz und Deutschland nahmen an dieser Fachreise teil.
Die hochmotivierten Teilnehmer konnten sich bereits am 1. Tag in Sion-Châteauneuf ein Bild von über 12 jährigen Aprikosenkulturen  machen.  Jacques Rossier hat uns in der 8 ha grossen Praxisversuchsanlage die verschiedenen Aprikosensorten im Vollertrag  auf verschiedenen Unterlagen vorgestellt.
Bevor es zur Besichtigung der Forschungsanstalt Conthey unter Leitung von Danilo Christen ging, wurden wir noch über die Vermarktung und Verarbeitung der Aprikose bei Biofruits und Alpfruits instruiert. Die Steinobstprofis liessen sich vom Fachwissen von Benno Huber im Kirschenanbau inspirieren und waren sehr beeindruckt von seinen Ausführungen.
Am 2. Tag das 1. Highlight:  Am Hang des linken Rhônetal  670 m.ü.M eine klassische alte Luizet Anlage auf Terassen mit fantastischen Blick in das Rhônetal mit den vielen Obst-und Weinkulturen rund um Saxon. Anschliessend ging es über den Forclaz und Col de Montet nach Frankreich. In Peyrin erhielten wir von der Baumschule Informationen zur Walnussproduktion und Verarbeitung.
Am 3. Tag dann das absolute Highligt in Etoile-sur Rhône bei einem 120 ha grossen Aprikosen und Pfirsichbetrieb der Extraklasse. Von Frost-oder sonstigen Schäden keine Spur. Die Teilnehmer waren alle sprachlos und die Fragen an den Produzenten und Berater der Alpes-des-Rhône Region blieben nicht aus.
Am Nachmittag ging es zu einem Handelsbetrieb mit Lagerung und Aprikosenproduktion unter Hagelnetz bevor wir dann die Rückreise antraten.

Aktuelle Pflanzenschutzempfehlungen 2017 für die verschiedenen  Obstkulturen finden Sie unter Dokumente/Spezialkulturen Betriebsheft Obstbau


Wein

Aktuelles vom Weinbau

Aargauer Staatswein

Pflanzenschutz 2016 im Weinbau; Neue Erfahrungen KEF-Bekämpfung

Das Weinjahr 2016 brachte beim Pflanzenschutz gewaltige Herausforderungen. Der Druck durch Pilzkrankheiten war immens. Aber auch eine grosse KEF-Population liess Schlimmes erwarten. Ein Rückblick und Ausblick zeigt neue Strategien!

Trauben Frost

Das Weinjahr 2016

Einmal mehr erlebten wir einen viel zu milden Winter mit lediglich zwei Frosttagen. Als Folge davon trieben die Reben relativ früh aus. Bereits in der ersten Aprilwoche begannen die Knospen zu schwellen. Es sollte sich zeigen, dass dieser frühe Austrieb nicht nur positiv sein muss. In der Nacht vom 28. April sanken die Temperaturen örtlich auf minus 6° C! So tiefe Temperaturen konnten die bereits ausgetriebenen Knospen nicht verkraften! In gewissen Lagen musste ein fast 100%-iger Ausfall verkraftet werden. Glücklich der, der eine Frostreserve stehen liess. Weiterlesen Bericht Weinjahr 2016

 

ESCA

Vergilbungskrankheiten / Esca

Vortrag von Peter Rey: GV BAW, 16. März 2016, Krone Lenzburg