FEB110 - Futterbautreff: Wie optimiere ich meinen Futterbau?

Inhalt

Im Frühling nur Hirtentäschchen, im Sommer kein Gras und im Herbst lauter Trittschäden - die Optimierung des Futterbaus hat Potential. Der Klimawandel, die vermehrten Mäuseschäden und der erhöhte Druck auf wirtschaftliche und umweltschonende Produktion verlangen Anpassungen in Futterbau und Fütterung:

- Schwachstellen systematisch eliminieren
- In Natur- und Kunstwiesen für mehr Ertrag, bessere Qualität und weniger Unkraut sorgen
- Weide- und Konservierungsverluste vermeiden
- Raufutter wirtschaftlich nutzen

Teilnehmende

Alle interessierten Betriebsleiter

Kursleitung

Schmid Herbert

Referenten

Anja Schmutz, Landwirtschaftliches Zentrum Liebegg
Stefan Lüthy, UFA Samen

Datum

25.11.2021 19:30 - 21:30

Kosten

CHF 5.- für Dokumentation

Ort

Weinbau-Museum, Oberfeld 9, 5306 Tegerfelden

Anmeldung

Es ist keine Anmeldung erforderlich

zurück