Zum Bildungsgang

Die Betriebsleiterschule ist eine berufsbegleitende Weiterbildung zum Landwirt/-in mit Fachausweis und zum Meisterlandwirt/-in. Sie ist modular aufgebaut, siehe Modulbaukasten. Die Ausbildung dauert in der Regel 3 Jahre und startet jeweils Mitte Oktober. Der Unterricht findet hauptsächlich im Winterhalbjahr statt, ca. 2 Tage pro Woche von 09.00 - 16.15 Uhr.

Ziele der Betriebsleiterschule
  • Die Betriebsleiterschule vermittelt das Werkzeug für erfolgreiche Unternehmer

  • Die Ausbildung dient Ihnen als Auffrischung und Vertiefung der Kenntnisse für Berufsleute

  • Sie erlernen die erforderlichen Kompetenzen für künftige Hofübernahme und selbständige erfolgreiche Betriebsführung

  • Sie können das neu erlernte Wissen in der täglichen Praxis umsetzen

  • Die Herausforderungen Ihres Umfelds werden in den Unterricht einbezogen

Teilnahmebedingungen
  • Sie sind im Besitz eines eidgenössischen Fähigkeitszeugnisses als Landwirt/-in EFZ oder eines verwandten Berufes

  • Sie können mindestens 24 Monate landwirtschaftliche Praxis nach Abschluss der Grundbildung bis zum 15 April des Jahres der Berufsprüfung (Abgabe Betriebsstudie) vorweisen

  • Sie sind in der Lage, während den Wintermonaten, rund zwei Tage pro Woche den Unterricht zu besuchen

Nächster Informationsabend

Dienstag, 14. Januar 2020 um 20.00 Uhr