FTA050 - Schweizer Bio-Ackerbautag

Inhalt

Der Bio-Ackerbautag hat zum Ziel, die Techniken von morgen zu präsentieren, den Austausch zwischen den bestehenden Bio-Produzentinnen und Bio-Produzenten sowie den verschiedenen Akteuren zu fördern und am Biolandbau interessierte zur Umstellung anzuregen. Folgendes sind die Themenschwerpunkte:

- Getreide Weizen, Dinkel, Hafer (Sortenversuche FiBL
- Körnerleguminosen (Ackerbohnen, Eiweisserbsen, Soja, Lupinen, Kichererbsen)
- Ölsaaten Hanf, Lein, Sonnenblumen (Sorten, Düngung, Untersaat)
- Zuckerrüben (Pflanztechnik, Unkrautregulierung mit Hackroboter)
- Feldgemüse (Zwiebeln, Karotten, Bewässerung)
- Kartoffeln (Sorten, kupferfreier Anbau, Bewässerung)
- Mais (Bodenbearbeitung, Mais-Bohnen-Anbau)
- Kunstwiese (Proteine vom Acker, trockenheitstolerante Mischungen)
- Pouletmast und Düngung (mobile Haltung im Nährstoffkreislauf, Wirtschaftlichkeit)
- Kompost/Pflanzenkohle (CO2 Speicherung, Bodenfruchtbarkeit)
- Biodiversität
- Maschinenvorführungen

Teilnehmende

Alle Interessierten

Kursleitung

Schmid Herbert

Referenten

Fachspezialisten des Landwirtschaftlichen Zentrums Liebegg, des FiBL, der Sativa Rheinau, Agroscope, Bio Suisse, HAFL, Biofarm, Bildungszentrum Wallierhof, Ebenrain Zentrum für Landwirtschaft, Natur und Ernährung und weitere.

Datum

08.06.2022 09:00 - 09.06.2022 16:00 Anzahl freie Plätze: 2500

Kosten

keine

Ort

Biohof Lüscher, Hardstrasse 25, 5043 Holziken

Anmeldung

Es ist keine Anmeldung am LZ Liebegg erforderlich

zurück