Berufsmeisterschaft Landwirt

Berufsmeisterschaft Landwirt

Am 29. März 2019 findet die Berufsmeisterschaft an der AMA statt. Kommen Sie vorbei!

Am 29. März 2019 findet die Berufsmeisterschaft an der AMA statt. Kommen Sie vorbei! Die besten 6 Lehrlinge messen sich an 5 Posten:

  • Investitions- und Finanzierungsplan rechnen und präsentieren
  • LBE bei Milchkühen
  • Sämaschine abdrehen
  • Pflanzen bestimmen
  • Retour einparken plus Geschicklichkeitsparcour

Bereits das fünfte Mal in der Geschichte des Berufes Landwirt/in EFZ messen sich angehende Berufsleute an der Aargauer Berufsmeisterschaft. Der Bauernverband Aargau (BVA) organisiert diesen Anlass in Zusammenarbeit mit dem landwirtschaftlichen Zentrums Liebegg im Rahmen der Aargauer Messe Aarau (AMA). Die besten 6 Lernenden des 3. Lehrjahres mit Lehrbetrieb im Kanton Aargau stellen am Freitag, 29.03.2019 ihr Können auf dem AMA-Gelände in den Bereichen Tierhaltung, Mechanisierung, Arbeitsumfeld und Pflanzenbau unter Beweis.

In der Arena demonstrieren sie ihr praktisches Können im Umgang und Feingefühl mit Maschinen und Traktoren. Hier können sie hautnah dabei sein. In der Tierhaltung beschreiben sie die Milchkühe linear und schätzen das Lebendgewicht von verschiedenen Tieren. Auch das Thema Pflanzenbau wird geprüft. Schauen Sie den Lernenden über die Schulter, während sie Ackerunkräuter, die auf dem Feld wachsen, erkennen. Als weitere Aufgabe steht das Sämaschine abdrehen auf dem Programm. Auch in Investitions- und Finanzierungsplan wird berechnet und neu vor zwei Experten vorgestellt. Hier dürfen Sie mithören und den Erklärungen der Lernenden folgen.

Jeder Bereich wird jeweils von zwei Experten bewertet. Am selben Tag findet nach dem Söilirennen um 17.30 Uhr die Siegerehrung in der Arena statt.

Teilnehmer 2019:
Abächerli Daniel, Lehrbetrieb Hausheer Peter, Beinwil (Freiamt)
Burren Patrick, Lehrbetrieb Hans-Ulrich Lüscher, Muhen
Gass Joël, Lehrbetrieb Albiez Daniel, Leuggern
Gerber Sven, Lehrbetrieb Wettstein Markus, Remetschwil
Haller Matthias, Lehrbetrieb Ulmann Fabian, Thalheim
Salm Manuel, Lehrbetrieb Habegger Daniel, Mägenwil

Im September 2020 finden die SwissSkills wieder in Bern statt. Es ist davon auszugehen, dass an den Schweizermeisterschaften der Kanton Aargau mit zwei Kandidaten teilnehmen darf. Der diesjährige Sieger, und der Sieger von der Berufsmeisterschaft 2020 werden den Kanton Aargau an den SwissSkills 2020 vertreten.

Wildkräuter im Aufwind

Wildkräuter im Aufwind

Gewusst wie – und das Wiesenschaumkraut bringt Pfiff auf den Teller! Am Wildkräuterkurs vom 2. April erfahren Sie Wissenswertes rund um die einheimische Kräuter und auch praktisch sind wir unterwegs: säen, setzen, pflücken und geniessen!

Datum 02.04.2019, 13:30 - 17:00 Uhr, Liebegg, Gränichen                   

Urban Gardening: auf die Töpfe, fertig, los!

Urban Gardening: auf die Töpfe, fertig, los!

Auch auf dem Balkon lässt es sich Gärtnern. Ob im Jutesack, in Harassen oder im Hochbeet: Gemüse, Blumen und Kräuter gedeihen in vielen Pflanzgefässen und schenken uns eine reiche Ernte.

Datum 13.04.2019, 09:00 - 15:00 Uhr, Liebegg, Gränichen                   

Salon international de l' Agriculture à Paris

Salon international de l' Agriculture à Paris

Vom 23. Februar bis am 3. März fand die internationale Landwirtschaftsmesse in Paris statt.

Der Schwerpunkt der Messe liegt auf den französischen Landwirtschaftsprodukten und den französischen Tierrassen. So stehen neben 1.5 Tonnen schweren Charolais-Stieren kleine Kühe der Rasse Pie noir. Aber auch verschiedene Tauben, Ziegen, Schafe, Katzen und Hunde sind ausgestellt. Die Bevölkerung besucht die Messe in grossen Scharen, degustiert und kauft regionale Produkte und lässt sich über die französische Landwirtschaft und Produktion informieren.

Während dieser Landwirtschaftsmesse findet auch immer die Europameisterschaft im Wein degustieren und Rinder beschreiben statt. Robin Hasler aus Hellikon und Nico Bingisser aus Schinznach haben an der Meisterschaft für Rinderbeschreibung teilgenommen. Doch bevor die beiden Junglandwirte die Tiere beschreiben mussten, machten sie einen kurzen Städtetrip durch Paris. Und auch der Besuch auf dem riesigen Messegelände durfte nicht fehlen. Am Dienstagnachtmittag erhielten die Kandidaten eine kurze Einführung über die französische LBE (lineare Beurteilung und Einstufung). Am Mittwochmorgen mussten sie zwei Holstein- und zwei Limousinkühe beschrieben. Insgesamt haben 55 junge Kandidaten aus 23 europäischen Ländern an dieser Europameisterschaft teilgenommen. Nico Bingisser belegte den guten 17. Rang, Robin Hasler wurde sehr guter 6., aufs Podest haben ihm 5 Punkte gefehlt. Das LZ Liebegg gratuliert den beiden Junglandwirten zum tollen Erfolg!