Beeren

Aktuelles vom Beerenbau

Meldeplattform Beeren


Gemüse

Wurmprinzip, Blockchain und hydrologische Implikation

Wer bei diesen Stichworten bisher nur «Bahnhof» verstanden hat, ist nach dem Liebegger Tag der Spezialkulturen vom 12. März 2019 um einige Erkenntnisse reicher. Knapp 50 Personen aus Gemüsebau, Weinbau, Beeren- und Obstbau sowie aus der landwirtschaftlichen Beratung besuchten diesen Weiterbildungsanlass mit vielen spannenden Referaten. weiterlesen

Ergebnisse Schädlingsmonitoring 2018
Die Fachstelle Gemüse und Beeren überwacht verschiedene Gemüseschädlinge. Die grafischen Auswertungen der Kontrollen 2018 finden Sie zusammengefasst in diesem Dokument.

 

 


Obst

Bild 1

13 neue Steinobstprofis - Fachmodul für Modernen Steinobstbau 2018-2019 in der Nordwestschweiz erfolgreich abgeschlossen

Vor kurzem konnten im Rahmen einer kleinen Feier die Absolventen die Diplome für den erfolgreich abgeschlossenen Fachkurs für Modernen Steinobstbau entgegennehmen. Der Fachkurs Moderner Steinobstbau wurde gemeinsam von den Landwirtschaftlichen Zentren Liebegg-Gränichen und Ebenrain-Sissach, in Koordination mit den Nachbarkantonen, durchgeführt. Die Übergabe der Urkunden fand nach dem Besuch der Obstkulturen und Baumschule von Max und Pascal Salathé auf dem Hof Grund in Diegten statt.

Aktuelle Pflanzenschutzempfehlungen 2018 für die verschiedenen  Obstkulturen finden Sie unter Dokumente/Spezialkulturen Betriebsheft Obstbau


Wein

Aktuelle Termine

  • Keine

Aargauer Staatsweinkürung 2019

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht zur Aargauer Staatsweinkürung 2019. Die Kürung hat am Freitag 14. Juni 2019 auf dem Schloss Liebegg in Gränichen stattgefunden.

Anleitung Online Rebbaukataster und Traubenpass Agate

Das Fenster für die Flächen-Mutationen im Traubenpass wird ist nun geschlossen. Die Produzentinnen und Produzenten werden per Infomail Rebbau informiert, sobald der Traubenpass für die Weinlese aufgeschaltet ist.

Informationsschreiben der Schweizerischen Weinhandelskontrolle

Die Schweizerische Weinhandelskontrolle (SWK) weist in diesem Informationsschreiben an die Selbsteinkellerer (=Lohnkelterungsauftraggeber) darauf hin, dass sie sich im Jahr 2019 anzumelden haben, falls noch keine Anmeldung erfolgt ist. Die Anmeldegebühr wird nicht erhoben, wenn die Anmeldung noch im Jahr 2019 erfolgt.

Befreit von der Kontrolle durch die SWK sind Betriebe, deren Wein mit einer Etikette versehen sind, die den Namen einer der Kontrollstelle unterstellten Betriebe trägt und deren jährlicher Umsatz 1'000 hl nicht übersteigt. Weiter sind Betriebe befreit, die den Wein nicht vertreiben und deren Gesamtproduktion 500 l nicht übersteigt (Artikel 34 der nationalen Weinverordnung). Falls Sie Fragen oder Unsicherheiten zur Kontrolle der SWK haben, können Sie sich an die SWK oder an die Fachstelle Weinbau wenden.