Feldspritze Liebegg 2

Zulassung von Chlorothalonil mit sofortiger Wirkung widerrufen

Das BLW hat am Donnerstag, 12. Dezember 2019 darüber informiert, dass die Verwendung von Pflanzenschutzmitteln mit dem Wirkstoff Chlorothalonil ab dem 01. Januar 2020 verboten ist.

Es besteht somit keine Aufbrauchsfrist für allfällig noch vorhandene Produkte. 

8 3 5 Grundwasserschutzzonen

Bewirtschaftung von Grundwasserschutzzonen

In letzter Zeit rückten die Grundwasserschutzzonen und die damit verbundenen Bewirtschaftungseinschränkungen vermehrt ins Interesse der Medien, aber auch in jenes von Gemeinden und direkt betroffenen Landwirten. Dies hat uns dazu veranlasst, in Zusammenarbeit mit Landwirtschaft Aargau ein Merkblatt herauszugeben, in welchem die wichtigsten Bewirtschaftungseinschränkungen in Grundwasserschutzzonen beschrieben sind. Es gilt festzuhalten, dass sämtliche Einschränkungen in den jeweiligen Reglementen festgehalten sind und zu jedem Reglement ein Plan existiert. Diese Unterlagen können bei den kommunalen Bauverwaltungen bezogen werden.

Bild Merkblatt Gewässerschutz

Gewässerschutz in der Landwirtschaft - ist mein Betrieb fit für die Kontrolle?

Überprüfen Sie zusammen mit dem Merkblatt den Zustand ihre Betriebes mit dem Fokus auf den Gewässerschutz. Ab 2020 werden die im Merkblatt beschriebenen Punkte im Rahmen der ÖLN Kontrollen überprüft.

Bild Pflanzenschutzspritze mit Fronttank

Sonderbewilligungen im Kanton Aargau

Das Antragsformular für sonderbewilligungspflichte Pflanzenschutzmittel-Applikation finden Sie unter folgendem Link. Die Anträge sind vor der Applikation einzureichen und der Entscheid vom Pflanzenschutzdienst abzuwarten.

Bild Diabrotica

Maiswurzelbohrer im Kanton Aargau

Alle Fallen wurden am 3.9.2019 abgebaut. Aus den kummulierten Fängen aller Fallen sowie dem Einfluss der Fallenfänge der Kantone Basel Landschaft und Solothurn ergeben sich die im Kanton Aargau ausgeschiedenen Sicherheitszonen. In diesen Zonen ist es untersagt, im 2020 auf Parzellen Mais anzubauen, auf welchen 2019 bereits Mais kultiviert wurde. Es spielt dabei keine Rolle, ob Silo-, Körner- oder Zuckermais oder ob der Mais als Zweitkultur nach beispielsweise Gerste angebaut wird. Diese Regel gilt für alle Betriebe, unabhängig ob sie Direktzahlungen erhalten oder nicht. 
Falls Parzellen abgetauscht werden, ist der kommende Bewirtschafter über die Anbaueinschränkungen zu informieren.

Welche Gemeinden betroffen sind, ist auf der Karte ersichtlich. Die betroffenen Produzenten werden alle eine persönliche Verfügung erhalten.

Gezielte Überprüfung (GÜ) von Pflanzenschutzmitteln (PSM)

Die Gezielte Überprüfung (GÜ) ist ein Programm zur Überprüfung der in der Schweiz bewilligten Pflanzenschutzmittel (PSM). Ihr Ziel ist die Risiko-Neubeurteilung der PSM auf Basis der aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnisse und die entsprechende Anpassung der Bewilligungen. Das Programm startete 2010. Neben allgemeinen Informationen und Übersichtslisten zur GÜ sind in den nachfolgenden Dokumenten insbesondere die Zusammenstellungen der neuen Anwendungsbestimmungen zu finden.

Pflanzenschutz aktuell

Möchten Sie den Pflanzenschutz-Newsletter abonnieren, melden Sie sich bitte bei thomas.hufschmid@ag.ch